Kulturregion Vinschgau Südtirol - Viel sehen. Viel erleben.

Faszinierende Landschaft, malerische Dörfer, inspirierende Klöster, der Vinschgau besticht durch kulturelle Vielfalt und historische Zeugnisse und wird deshalb auch als die Südtiroler Kulturregion bezeichnet.

Freuen Sie sich auf unbeschwerte Ferientage in Ihrem Urlaub in Südtirol bei uns in Prad im Vinschgau.

Unsere Kulturhighlights:

Nationalpark Stilfser Joch

Der über 134.000 Hektar große Nationalpark Stilfser Joch zählt zu den größten Naturschutzgebieten Europas und umfasst das gesamte Ortler-Cevedale-Gebiet. Innerhalb des Nationalparks finden sich alle alpinen Klimazonen: von Talböden mit ca. 650 m über bewaldete Berghänge (2.100 m) und Almen (ca. 3.000 m) bis hochalpine Gletscherregionen in der Nähe des Ortlers.
Der Park ist durch eine Vielfalt an Alpentieren und -pflanzen charakterisiert. Außerdem laden 5 Nationalparkhäuser zum Besuch ein: im Nationalpark-Haus Aquaprad in Prad im Vinschgau dreht sich alles um die heimische Fischwelt | Avimundus in Schlanders zeigt die heimische Welt der Vögel | Culturamartell ist dem bäuerlichen Leben gewidmet | die Lahnersäge im Ultental hat Wald und Holz zum Inhalt | Naturatrafoi in Trafoi stellt das Leben an der Grenze sowie die Geologie im Ortlergebiet in den Mittelpunkt.

 Reschensee

Der Reschensee – bekannt als der See mit dem Turm im See – ist das Symbolbild der Ferienregion Vinschgau Südtirol. Die ursprünglich drei Seen – Haidersee, Reschensee und Mittersee – sowie die Umgebung

wurden geflutet und zum Stausee Reschensee gemacht. Zu diesem Zweck wurden Menschen umgesiedelt und das Dorf Graun geflutet – der Turm erinnert an das ehemalige Dorfzentrum.

Glurns

In der Römerzeit war Glurns ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt: Die Via Claudia Augusta verlief hier, ebenso ein Handelsweg in die nahe Schweiz. Glurns wurde zum Umschlagplatz für Salz, Südfrüchte, Schmiedewaren und Gewürze. Heute ist das mittelalterliche Städtchen Glurns die kleinste Stadt der südlichen Alpen.

Sehenswert sind die heute noch vollständig erhaltene Stadtmauer, die Lauben, Gassen, der Marktplatz mit den Drei Brunnen und der barock behelmte Kirchturm. 

Die Römerstraße Via Claudia Augusta war zur Römerzeit eine wichtige Handelsstraße nach Nordtirol und in die Schweiz. Heute dient „die Straße“ als Fahrradweg von Mals bis Meran.

Von unserer Ferienanlage aus radeln Sie bequem über den Fischerweiher oder über Agums/Lichtenberg in zirka einer halben Stunde nach Glurns. (6km) 

Stilfserjoch Pass Straße

Die Stilfserjoch Panoramastraße ist die höchstgelegene Passstraße Italiens, die zweithöchste Passstraße Europas und eine der beeindruckendsten Straßen weltweit. Die Planung dieser Verbindung mit 48 Kehren auf der Südtiroler Seite und 34 Kehren auf der Veltliner Seite sowie einer Steigung von 7% bis 15% war eine großartige Pionierleistung, die im Jahre 1818 begann. 1825 wurde die Straße in Betrieb genommen, 1900 wurde sie für den Automobilverkehr ausgebaut.

Die charakteristischen Schwünge vor dem imposanten Panorama des Nationalparks Stilfserjoch machen sie zu einem magischen Anziehungspunkt für Motorrad- und Fahrradfahrer.

Kloster Marienberg in Burgeis

Schon von weitem ist Kloster Marienberg in Burgeis sichtbar. Das auf 1.340 m.ü.M. gelegene Kloster ist das höchstgelegene Benediktinerabtei Europas und wurde im 12. Jh. gegründet. Besonders sehenswert sind die romanischen Krypta-Fresken mit ihren einzigartigen Engelsdarstellungen.

UNESCO Weltkulturerbe Benediktinerinnenkloster St. Johann in Müstair (CH)

Das Benediktinerinnenkloster St. Johann im Val Müstair im Schweizer Kanton Graubünden ist eine sehr gut erhaltene mittelalterliche Kloster-Anlage aus der Karolingerzeit.


Das Kloster gilt als Stiftung Karls des Großen. Die Stiftung wurde schlicht Monasterium, also Kloster genannt, wovon sich heute der romanische Name Müstair ableitet. Ursprünglich ein Männerkloster, ist es seit dem 12. Jahrhundert ein Benediktinerinnenkonvent.

Das Kloster wurde von der UNESCO 1983 in die Liste Weltkulturerbe aufgenommen. Von Weltrang sind der größte frühmittelalterliche Wandmalereizyklus aus dem 9. Jahrhundert und die romanische Bilderwelt des 12./13. Jahrhunderts in der Klosterkirche.

Verbinden Sie den Ausflug in die Nahe Schweiz, (12km) per Autobus mit dem kostenlosen Ticket, oder über den Calvawald per Radweg und vergessen Sie nicht eine Tafel Schweizer Schokolade einzukaufen! Sie schmeckt einfach am besten! 

Stiegen zum Himmel

Die Alpine Straße der Romanik ist eine kulturelle Wanderung zwischen einmaligen historischen Zeugnissen aus der Früh- und Hochromanik. Der

Wanderweg führt zwischen dem Schweizer Engadin, Südtirol und Trentino. Im Vinschgau gibt es 20 Stätten zu besichtigen.

Laaser Marmor

Der weiße Laaser Marmor, auch das weiße Gold aus dem Vinschgau genannt, ist ein edles metamorphes Kalkgestein. Das Gestein fand vorwiegend Verwendung im Kirchenbau, wird heute in der Bildhauerei verwendet und ist mittlerweile weltweit bekannt: aktuell wird die neue Bahnstation am Ground Zero in New York mit Laaser Marmor gestaltet.

Churburg bei Schluderns

Die Churburg ist eines der mächtigsten Renaissanceschlösser in den Alpen. Bekannt ist die Burg aber vor allem wegen der größten privaten Rüstungs- und Waffensammlung. Sehenswert sind zudem die Jakobskapelle, das Jakobszimmer und der Arkadengang.

Messner Mountain Museums

Extrembergsteiger Reinhold Messner hat sich mit dem 5-teiligen Museumsprojekt einen Traum erfüllt. Im Vinschgau erwarten Sie gleich zwei Museen: Das MMM in Sulden am Ortler ist auf 1.900 m ü. M. unterirdisch angelegt und dem Thema Berg und Eis gewidmet. Auf Schloss Juval stehen die spirituellen Aspekte des „Mythos Berg“ im Mittelpunkt.

Vinschger Waalwege

Da das Vinschgau sehr regenarm ist, mussten die Bauern Bewässerungskanäle anlegen, mit denen das Schmelzwasser der Gletscher geleitet werden konnte. So entstanden die zahlreichen Waale. Früher Wasserkanal, heute erfrischender Begleiter auf Wanderungen!

Die Gärten Schloss Trautmannsdorff

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran sind auf 12 Hektar begehbar.  Aufgrund des mediterranen und milden Klimas in Meran ist es in Schloss Trauttmansdorff möglich Botanik aus aller Welt zu bestaunen. Dem Besucher erwarten faszinierende-mediterrane Eindrücke verbunden mit einem herrlichen Ausblick auf die imposanten Bergketten der Texelgruppe und der Kurstadt Meran.

Citytrip Meran - Die Kleinstadt Meran liegt nur 50km südlicher und ist kostenlos mit der Vinschgerbahn erreichbar. Für Tradition steht Merans Haupteinkaufsstraße, die Laubengasse mit vielen familiengeführten Läden.  Das Angebot reicht von italienischen Schuhen und Taschen bis zu handgemachten Hüten. Und jeden Freitag ist in Meran großer Markt. 

CAMPING Sonnen Wochen 7 Tage

7 Übernachtungen vom
10.02.2018 - 23.03.2018
ab EUR 255,00
pro Zimmer bei Standardbelegung

CAMPING Sonnen Wochen 14 Tage

14 Übernachtungen vom
10.02.2018 - 22.03.2018
ab EUR 480,00
pro Zimmer bei Standardbelegung


Camping Residence Sägemühle
Familie Wunderer · Dornweg 12 · 39026 Prad am Stilfserjoch · Südtirol/Italien
T +39 0473 616 078 · F +39 0473 617 120 · camping@saegemuehle.it · www.saegemuehle.it

MwSt-Nr. IT01387610213

Cookies        Impressum